Style-Switcher

Taubblind sein - Selbsthilfe leben lernen

Ein Projekt zur Förderung der Selbsthilfe in NRW

Taubblinde und hörsehbehinderte Menschen können nicht oder nur eingeschränkt mit ihren Mitmenschen kommunizieren. Die Gründung von Selbsthilfegruppen und der Austausch mit Gleichbetroffenen sind oftmals nur mit Unterstützung möglich. Gemessen an der Zahl der betroffenen Personen in NRW, sind nur wenige in Selbsthilfegruppen aktiv. Dabei sind gerade für diesen Personenkreis ein regelmäßiger Austausch und der Erwerb von krankheitsrelevanten Informationen sehr wichtig.

Was soll erreicht werden?

  • Taubblinden-Selbsthilfegruppen in NRW aufbauen, begleiten und stärken
  • Aufklärung der Selbsthilfe in NRW zur Problematik / Vernetzungs-und Unterstützungsstrukturen schaffen
  • Aufklärung von Fachpersonal. Eine adäquate medizinische Versorgung scheitert derzeit an der mangelnden Kenntnis von Ärzten und Therapeuten über die psychischen und psychosomatischen Auswirkungen von Taubblindheit.
  • Herstellung von Öffentlichkeit für die Lebenssituation und Menschenrechte taubblinder und stark hörsehbehinderter Menschen in NRW in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe.
Taubblind sein - Selbsthilfe leben lernen, gefördert von der AOK

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit folgenden Kooperationspartnern umgesetzt:

 

Wir danken der AOK NordWest und der AOK Rheinland/Hamburg für die Förderung dieses Projektes: